Heilung blockierter Emotionen

 

 

Heute möchte ich eine für mich wertvolle Erfahrung teilen, die Erfahrung der Selbstheilung ohne fremde Hilfe. Denn der Schlüssel zur Selbstheilung steckt in Dir. 
Viele schmerzhafte Erfahrungen haben wir uns abgespeichert und sie wirken weiterhin in uns. Nämlich jedes Mal, wenn wir entschieden haben, das Gefühl einer unangenehmen Erfahrung nicht bewusst zu spüren, sondern zu verdrängen. So haben wir ein Sammelsurium von unbefreiten Emotionen in uns, die uns das Leben schwer machen können. Um uns zu heilen, sind drei Schritte nötig:

 

1. Zulassen des unerwünschten Gefühls

2. Loslassen der Emotion

3. Selbstheilung

 

Wie gehst das: 

Setze Dich in Ruhe hin. Schau, dass Du ungestört bist. Nimm ein paar tiefe Atemzüge. Mit jeder Ausatmung sinke etwas mehr in die Erde. Spüre Dein Gewicht. Erlebe den Atem.

1. Entscheide Dich dem verborgenen Schmerz zu stellen und sei achtsam und gespannt, was sich zeigen will. Kommt eine unangenehme Empfindung, wie Schmerz, Trauer, Wut oder was auch immer sich zeigen möchte, bleib ganz bei diesem Gefühl - bleibe gewahr. Entscheide Dich, es zuzulassen und da sein zu lassen. Dieses Gefühl will sich zeigen und will nochmals von Dir bewusst erlebt sein, will angenommen werden, auch als sogenannte "negative" Empfindung. Lass es da sein, schau, welche Assoziationen kommen, welche Erinnerungen, welche Bilder. Bleib bei Dir, bei dem Gefühl, auch wenn es im Moment unangenehm sein mag und schmerzt. Du wirst nicht daran sterben - es ist "nur" ein Gefühl. Ein Gefühl, dessen Verdrängung sich Dein Leben lang in bestimmter Hinsicht manifestiert hat, zum Beispiel im Erleben von Mangel (z.B. Mangel an Geborgenheit, Mangel an Selbstvertrauen...). Jetzt hast Du die Chance all das zu erleben, anzunehmen und dadurch auch gehen zu lassen. So kannst Du Dich grundlegend erneuern und ganz werden.

 

2. Wenn Du das Gefühl ausreichend erlebt hast, lass es bewusst gehen. Vielleicht hilft eine Anregung wie ein innerlich gesprochener Satz "ich nehme Dich an, ich sehe Dich, jetzt kannst Du in Liebe gehen". Auch wenn das schmalzig klingen mag, macht nichts, mach es trotzdem.
Mache Dir bewusst, dass all diese Gefühle nicht an sich schlecht sind, sondern ihre Funktion hatten, nämlich Dich zu schützen. Aber jetzt willst Du Dich entwickeln und weiter gehen. Die alten Traumen und Verletzungen hinter Dir lassen. Lass los. Entspanne Dich in Dich hinein!

 

3. Das „negative“ Gefühl ist weg, Erleichterung macht sich breit. Lass dieses Gefühl sich ausbreiten und stärker werden. Das ist der Aspekt der Selbstheilung. 
Auch wenn das Gefühl nicht weg ist, Du wirst einen Funken von Erleichterung, Frieden oder ein anderes positiven Gefühl finden. Nimm diesen Funken als Deinen Anker und lasse ihn größer werden und sich ausdehnen. Dann findet Selbstheilung statt.

 

Du kannst so alle dunklen Gefühle, die aus Selbstschutz und Angst weggeschlossen waren, nochmals erleben und Dich von den Geistern der Vergangenheit befreien. Werde zu einem freien Menschen ohne Ballast aus der Vergangenheit.

 

Lokah Samasta Sukhino Bhavaintu.

Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.

Please reload

Kürzlich erschienen
Please reload

Yogaraum

Neuenhagen

 

Carl-Schmäcke-Str. 15
15366 Neuenhagen bei Berlin
yogaraum-neuenhagen@web.de
0163-737 9553

 

 

 

AGB / Impressum / Datenschutz

Yoga für Neuenhagen, Hoppegarten, Hönow, Mahlsdorf, Petershagen, Fredersdorf und den Osten Berlins

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

​Hinweis: Die Kurse ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeut. Sie sind eine wertvolle Ergänzung und Unterstützung auch während einer laufenden Behandlung. Laufende ärztliche Behandlungen und  Anweisungen sollten weitergeführt werden. Die Teilnahme an allen Kursen folgt auf eigene Verantwortung.